Home | Zum Heft | Thema | Projekte | Positionen | Arbeitshilfen | Termine | Kontakt | Links
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden
Dienstag, 01.01.2013
Auf Abruf: Fortbildungen in Öffentlichkeitsarbeit

Bisher hatte der Sachausschuss Öffentlichkeitsarbeit des Diözesanrates Fortbildungen vorwiegend im Bereich der Pressearbeit zu einem vorgegebenen Termin an einem festen Ort angeboten. Die Veranstaltungen fanden auch eine gute Resonanz bei den Personen, die sich anmeldeten. Vielfach kam aber auch – manchmal erst im Nachhinein – die Rückmeldung, dass an dem Ort zu der Zeit bereits eine andere Veranstaltung stattfand.

Der Sachausschuss hat daraus die Konsequenz gezogen und das Angebot neu ausgerichtet. Ab sofort werden Seminare angeboten, die inhaltlich ausgearbeitet sind und zu denen es Referenten gibt, Ort und Termin werden dagegen nach Bedarf festgelegt. Will ein Dekanat oder ein Verband eine der Veranstaltungen buchen, schlägt er einen Termin und einen Ort vor. Der Geschäftsführer des Diözesanrats klärt dann mit den Referenten, ob ihnen der Termin möglich ist. Bei einer Zusage kann dann die einladende Organisation die Veranstaltung vor Ort bewerben. Der Sachausschuss verspricht sich von diesem Vorgehen eine bessere Resonanz und weniger Termin-Überschneidungen.

Drei Module befinden sich derzeit im Angebot: „Professionell schreiben“, „Professionell fotografieren“ und „Professionell präsentieren“. Weitere Themen will das Vorbereitungsteam noch erarbeiten. Dabei sind Vorschläge willkommen.

Die Schreibwerkstatt will die journalistischen Darstellungsformen Veranstaltungshinweis, Nachricht, Bericht und Personalmeldung vermitteln. Die Referenten üben grundlegende journalistische Regeln ein – von der Überschrift bis zur Autorenangabe. Zudem geben sie Tipps, wie man stilsicher, informativ und interessant formuliert. Darüber hinaus sagen Zeitungsredakteure, wie man am besten Texte an die örtlichen Medien übermittelt.

Den Fotoworkshop hält ein professioneller Fotograf. Neben technischen Fragen des Fotografierens (richtiges Belichten, Umgang mit der Digitalkamera) sind auch Bildaufbau und Ästhetik Inhalte. Vermittelt werden auch grundlegende Regeln des Verwertungsrechts von Fotos und ethische Grundsätze für Fotografen.

Das Seminar zur Präsentation lehrt Handwerkszeug für den Moderator: Rhetorik, Mimik, Gestik, richtiges Betonen, selbstbewusstes Auftreten.

Die Seminare sind für 10 bis 30 Personen gedacht und richten sich an Ehren- und Hauptamtliche der katholischen Kirche.

Die Veranstaltungen sind für die einladende Organisation (Dekanat, Verband) kostenfrei. Sie muss selbst für einen Raum sorgen und die Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen sicherstellen. Ihre Anfrage muss mindestens 10 Wochen vor ihrem frühesten Wunschtermin erfolgen.

Weitere Infos bietet ein Faltblatt.

Anfragen sind zu richten an:die Geschäftsstelle des Diözesanrates der Katholiken im Erz-bistum Bamberg, Winfried Zawidzki, Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit, Postfach 10 02 6, 96054 Bamberg, Tel.: (0951) 502 354, Fax: (0951) 502 369, E-Mail:

 

Veranstalter:
Sachausschuss Öffentlichkeitsarbeit des Diözesanrats
Weiterführende Links:
E-Mail-Kontakt der Geschäftsstelle des Diözesanrats
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.